Väter & Beruf

„Wer Müttern mehr Zeit im Beruf ermöglichen will, muss auch Vätern mehr Angebote zur Vereinbarkeit von Familie ud Beruf machen und dafür Rahmenbedingungen schaffen.“ Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesfamilienministerium

Lange war „Vereinbarkeit“ in Unternehmen eher ein Thema, das hauptsächlich Mütter betrifft. Dachte man.

Inzwischen vergeht kaum ein Tag, an dem nicht eine Nachricht erscheint, dass auch Väter in die Vereinbarkeit mit einbezogen werden müssen.
Denn: ohne größeres Engagement bei der Familienarbeit und damit der Reduktion der Erwerbsarbeit bei den Vätern, wird es auch für Mütter schwer, ihren Wunsch nach mehr Arbeitsstunden zu erfüllen.

Viele unserer Kunden setzen schon auf Angebote, die sich explizit an die Väter im Unternehmen richten. Der Norddeutsche Rundfunk hat z.B. kürzlich das Väterseminar "Man at work" angeboten mit sehr guter Resonanz. Die Muttergesellschaft der comdirect bank AG, die Commerzbank, hat im vergangenen Jahr eine Väterstudie veröffentlicht und die Kanzlei Ashurst plant eine lunch session zum Thema Väter im Unternehmen.

Wir bei den Notfallmamas erleben seit der Gründung, dass Mütter und Väter gleichermaßen unseren Service anfordern, der Bedarf für eine „Kind-krank-Betreuung also auf beiden Seiten vorhanden ist.

Das Elterngeld Plus sorgt nun zusätzlich dafür, dass auch Väter länger Elternzeit nehmen können und das Elterngeld über die bisherigen 14 Monate verlängert werden kann. Bis zu 28 Monate kann das Elterngeld gestreckt werden, wenn beide Elternteile Teilzeit arbeiten, um sich der Betreuung ihrer Kinder zu widmen.

Einer der wichtigsten Faktoren für eine gelungene Vereinbarkeit für Mütter wie für Väter - neben familienfreundlichen Angeboten - ist die Unternehmenskultur. Solange Väter wie Mütter einen Karriereknick befürchten müssen, wenn sie familienfreundliche Maßnahmen in Anspruch nehmen, wird es schwer bleiben für alle Beteiligten.

Wir haben für Sie einige informative Links gesammelt, die das Thema Väterpolitik, Väter & Karriere, Väter & Vereinbarkeit näher beleuchten, wenn Sie sich intensiver mit der Thematik beschäftigen möchten:

http://vaeter-ggmbh.de/team/volker-baisch/
http://väternetzwerk.de/
Das 1. Väterbarometer von „Erfolgsfaktor Familie“
http://www.erfolgsfaktor-familie.de/default.asp?id=70&pid=924
Die Commerzbank-Väter-Studie 2015
https://www.commerzbank.de/media/karriere/diversity_neu/Vaeterstudie_2015.pdf
BMFJS - Dossier "Väter und Familie"
http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/familie,did=219878.html
http://www.vaeter-und-karriere.de/

Die Kita-Streiks sind zu Ende:

Aufatmen für die Eltern: die Kita-Streiks sind vorerst ausgesetzt und ab Montag können Kinder wieder in ihre Kitas. Wir wünschen uns ein zufriedenstellendes Schlichtungsergebnis für beide Seiten! Allem voran einen höheren Betreuungsschlüssel in allen Kitas, Krippen und Horten! http://bit.ly/1dO8aad

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ihr Anruf genügt !

Und die Notfallmama kommt.

Berlin/Potsdam

030 4470 5408

Düsseldorf

0211 247 942 50

Frankfurt

069 254 741 930

Hamburg

040 278 657 84

Köln

0221 300 649 20

München

089 809 907 170

Stuttgart

0711 518 681 50

Mobil:
01590 403 4858
 
Telefonisch von
Mo-Fr von 7:00-19:00 Uhr
 
Notfallmamas Karriere / Jobs

Sie lieben Kinder und sind selbst ausreichend belastbar? Für die oft anspruchsvollen Situationen in unseren Einsatzfamilien suchen wir Sie! In Frankfurt, Berlin, Köln, Düsseldorf, Hamburg, München und Stuttgart.

Kommen Sie zu uns ins Team!

Pressebericht Mai 2017

"Schnelle Hilfe für arbeitende Eltern"

freundin über 5 Gründerinnen, deren Geschäftsidee funktioniert.

Lesen Sie hier mehr ...

 

Pressebericht März/April 2017

"Schnell zur Stelle"

Die Zeitschrift VITAL über die schnellen Helferinnen der Notfallmamas.

Lesen Sie hier mehr ...

 

Pressebericht März 2016

"Jobwechsel: Eine Mama für den Notfall"

ZEIT Online über den Weg vom Office Management zur Gründung der Notfallmamas.

Lesen Sie hier mehr ...

 

myself Liebling 2013

myself Liebling 2013: Angela Schmidt gewinnt für "Die Notfallmamas" den Award 2013.

Erfolgsfaktor Familie
Erfolgsfaktor Familie